banner bioressonanz

Anwendungsbereiche

  1. Stoffwechselstörungen
  2. Erschöpfungszustände
  3. Abwehrschwäche
  4. Allergien
  5. Schmerzen
  6. Chronische Entzündungen
  7. Intoxikationen
  8. Narbenstörfelder
  9. Beschwerden nach Operationen

Kontakt

Praxis für Naturheilkunde
Kordula Döring

Dammstr. 5
32105 Bad Salzuflen

Tel.0 52 22 - 63 91 30
Fax 0 52 22 - 63 91 31

e-mail: info@heilpraktiker-doering.de

Rezept des Monats

Winternudeln

Es ist zwar dieses Jahr ein recht warmer Winter, aber dennoch müssen wir darauf achten, dass unsere Nierenenergie gewärmt wird und die Lebenskraft so über den Winter gut gespreichert werden kann. Für den Januar ist es zudem sehr feucht, was sich negativ auf die Verdauungsorgane Magen und Milz-Pankreas auswirken kann. Deshalb kochen wir im Januar Vollkornspaghetti mit Rosenkohl und getrockneten Tomaten.

Weiterlesen …

Heilpraktikerin Kordula Döring > Bioresonanz-Therapie

Bioresonanz-Therapie – eine moderne Schwingungstherapie

Bioresonanz-Therapie in Bad Salzuflen

Diese Behandlung ist im Grunde mit der Homöopathie vergleichbar. Auch hier geht man davon aus, dass Krankheiten im Körper ein Störmuster darstellen. Mit der Bioresonanz-Methode werden diese Störungen auf elektronischem Wege aufgelöst. Die Behandlung ist kostengünstig, völlig schmerzfrei und auch für Kleinkinder sehr gut geeignet.

Jeder Mensch auf dieser Erde ist ein einzigartiges und einmaliges Wesen. Daher sind Krankheiten, die den Einzelnen befallen (auch wenn sie in der Medizin in große Gruppen eingeordnet werden), für den jeweils Betroffenen ein ganz individuelles und persönliches Geschehen. Mit der Bioresonanz-Therapie und Testung wird diese Erkenntnis in ein konsequentes, für jeden Menschen individuelles und seinem Krankheitsbild entsprechendes Therapiekonzept umgesetzt.

Durch diese besondere Behandlungsmethode werden kranke Menschen immer als Ganzes erfasst, wodurch nicht nur die Symptome, sondern die spezifischen Ursachen der Störung direkt behandelt werden können.

Vegatest-Verfahren – der alternative Gesundheits-Check

Die Vegatest-Methode ist ein hochmoderne Weiterentwicklung der Elektroakupunktur nach Voll. Nach neuesten technischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen wird an einem beliebigen Hautpunkt, meistens an der Hand, der Hautwiderstand gemessen und der entsprechende Wert vom Testgerät angezeigt. In den Messkreislauf gebrachte Substanzen verändern diesen Wert, wenn der Organismus auf die Substanz reagiert. Dementsprechend kann der Therapeut Aussagen über Organbelastungen oder belastende Einflüsse aus der Umwelt des Patienten machen, Unverträglichkeiten verschiedener Stoffe feststellen und auch versteckte Krankheitsursachen, wie zum Beispiel Narbenstörfelder auffinden.
Durch die Vegatest-Messung ist es möglich, tieferliegende Ursachen und Zusammenhänge einer Erkrankung herauszufinden, um anschließend diese Ursachen behandeln zu können. Oft sind es die auf den ersten Blick nicht sichtbaren Belastungen, die eine Heilung verhindern und dazu führen, dass verschiedene Behandlungsansätze bisher scheiterten. Zu solchen nicht direkt erfassbaren Belastungen gehören maskierte Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln, Umweltgifte, geopathologische Belastungen, Narben, alte Verletzungen und Traumata, von denen man nicht weiß, ob sie sich noch auswirken. Das Erkennen solcher Zusammenhänge ist die beste Grundlage für eine effektive Behandlung.

Bioresonanz-Behandlung – ganzheitliche kausale Behandlung

Alle Stoffe besitzen eine bestimmte elektromagnetische Schwingung, auch Ihr Körper strahlt elektromagnetische Signale aus. Das Vega-Bioresonanzgerät nimmt diese über Elektroden, die am Körper angelegt werden, auf, verändert Ihre gestörten Schwingungen elektronisch und gibt sie wiederum über Elektroden z.B. als spiegelbildliche Information als Therapie-Schwingung zurück.
Körperbelastende Signale wie z.B. Schwingungsmuster von Umweltbelastungen werden reduziert oder eliminiert. Damit versetzen wir den Körper wieder in die Lage, sich selbst zur regulieren.
Es können auch belastende Substanzen wie unverträgliche Lebensmittel, Zahnmetalle, Umweltgifte zur Therapie verwandt werden. Wenn Sie mit solchen Stoffen belastet sind, können deren energetische Auswirkungen abgebaut werden, indem sie mit der spiegelbildlichen Schwingung in die Lage versetzt werden, sie auszuleiten und die Belastung aufzulösen.

Wissenschaftliche Grundlagen der Bioresonanz-Therapie:

Welche Schwingungen sind gemeint? Voraussetzung zum Verständnis der System-Informations-Therapie ist die Tatsache, dass die von uns wahrgenommene Materie nicht eine feste Masse ist, sondern aus Teilchen besteht, die in ständiger Bewegung sind. Jedes Materieteilchen ist Bestandteil eines Feldes. Dieses elektromagnetische Feld ist der Materie übergeordnet. Jegliche Materie hat ihre Gestalt, wie wir sie wahrnehmen dadurch, dass die Materieteilchen durch das Feld strukturiert werden. (Wechselwirkungsquanten, dafür erhielt C. Rubia 1984 den Nobelpreis).
Dies bedeutet aber auch, dass der Veränderung von Materie (= schulmedizinisch messbare Erkrankung) eine Veränderung von Schwingung vorausgeht. Wenn schon diese erste Störung behandelt wird, kann eine manifeste Erkrankung verhindert werden. Dies ist möglich durch Testung im Bereich der Schwingungen des Körpers und Behandlung durch Informationstherapie, die Einfluss nimmt auf das übergeordnete Feld. Krankheit beginnt im Bereich der Körperenergie und kann dort behandelt werden bevor daraus eine körperliche Erkrankung wird.

Aber auch im Falle eine manifesten oder sogar schon chronischem Erkrankung kann mit Bioresonanz-Therapie behandelt werden.
Der Organismus hat die Eigenschaft, sich an länger dauernde Veränderungen zu gewöhnen und diese als normal anzusehen. Auch chronische Entzündungen und ähnliches können deshalb „einschlafen“, weil sich der Körper daran gewöhnt hat. Erst durch ein Aufmerksamkeitssignal kann das Immunsystem wieder geweckt werden. Dieses Signal kann die Bioresonanz-Information sein